Auswertungsinformationen

  1. Die an dem Wettbewerb teilnehmenden Werken werden in zwei Phasen ausgewertet.
  2. In der ersten Phase werden alle Werke, die zum Wettbewerb eingereicht wurden, von den Mitgliedern der Auswahlkommission für vorläufige Bewertung ausgewertet. Als Ergebnis dieser Sitzung werden die Arbeiten, die ins Finale gelangen werden, bestimmt. Bei dieser Bewertung werden nicht mehr als 1/5% der Arbeiten, die zu diesem Wettbewerb eingereicht wurden, ins Finale gelangen.
  3. Vor der zweiten Auswertungsphase werden die ins Finale gelangten Werke zwischen 24.-31. Januar 2019 im Internet veröffentlicht. Diejenigen Karikaturen, die Plagiate bzw. bereits Preisträger sind, einer anderen Arbeit Ähnlichkeit aufweisen oder gegen sie bereits Einwände liegen, werden von der Auswahlkommission im Falle berechtigter Einwände nicht zum Auswahlverfahren herangezogen.
  4. In der zweiten Phase werden die ins Finale gelangten Werke von den Mitgliedern der Auswahlkommission ausgewertet. Die Auswertung wird in zwei Unterphasen erfolgen. In der ersten Phase werden die Zahl der ins Finale gelangten Werke bis auf 45-50 reduziert und in der letzten Phase werden die Preisträger bestimmt.
  5. Auswertungskriterien: Die Auswertung der zum Wettbewerb eingereichten Arbeiten werden nach folgenden drei Themen durchgeführt.
  • Die Wahl- und Angemessenheit des Themas
  • Die Humorqualität
  • Die Zeichnungsoriginalität